GL-Stadträtin beteiligt sich an internationalem Buchprojekt

Auf Initiative von Frau Prof. Dr. Adame Bâ Konaré, Historikerin und Gattin des Ex-Präsidenten der Republik Mali und General Sekretärs der Afrikanischen Union, reist GL-Stadträtin Dr. Pierrette Herzberger-Fofana als Autorin und Mitglied des internationalen Komitees „Mémoire d’Afrique“ von 17. bis 21.Januar 2008 nach Bamako, Mali (Westafrika) ….

Weiterlesen …

Kommunales Wahlrecht für alle MigrantInnen

„Hier wo ich lebe, will ich wählen“ – diese Kampagne fordert die Einführung des kommunalen Wahlrechts für alle MigrantInnen. In der Bundesrepublik Deutschland leben gegenwärtig 4,6 Millionen AusländerInnen mit einer durchschnittlichen Aufenthaltsdauer von mehr als 17 Jahren, die das Recht auf politische Teilhabe bei Kommunalwahlen nicht haben. Sie kommen aus Ländern, die nicht der europäischen Union angehören, den so genannten Drittstaaten. Die Grüne Liste unterstützt die Kampagne und hat dazu einen Stadtratsantrag eingereicht …

Weiterlesen …

Grüne Liste bestellt >Strike-Bike

Die 135 Beschäftigten der Fahrradfabrik Bike Systems GmbH im thüringischen Nordhausen haben ihre Fabrik besetzt und beschlossen Fahrräder in Selbstverwaltung herzustellen. Die Grüne Liste wünscht viel Erfolg …

Weiterlesen …

Ampeln mit Druckknöpfen

Ampel mit DruckknopfDie im Rahmen der Busbeschleunigung eingeführten gelben Druckknöpfe für FußgängerInnen und RadfahrerInnen an Ampeln haben in letzter Zeit viel Unmut ausgelöst. Ein Antrag der Grünen Liste hat nun zum Ziel, die Auswirkungen auf den Radverkehr zu minimieren, Dies soll in erster Linie dadurch erreicht werden, dass der Radverkehr nach Möglichkeit zusammen mit dem KFZ-Verkehr über die jeweilige Kreuzung geführt wird.

Weiterlesen …

GEWOBAU-Wohnungen: Erhalten statt abreißen

Wie in der Presse zu lesen war, plant die GEWOBAU den Abriss der Wohnanlagen in der Elisabethstraße und in der Brüxer Straße. Die Grüne Liste wenden sich entschieden gegen diesen geplanten Abriss und halten die offizielle Begründung „die Wohnungen seien nicht renovierungsfähig und gar die Statik bereite Probleme“ für vorgeschobene Argumente. Ein von einem Anwohner befragter unabhängiger Sachverständiger kommt auch zu einem anderen Ergebnis.

Weiterlesen …