Ökologische Garten- und Grünflächengestaltung

Erstellung von allgemeinen Infos und einer Pflanzenvorschlagsliste
»Bodenbeschaffenheit, Bepflanzung und pestizidfreie Pflege sind entscheidende Voraussetzungen um dem rasanten Artensterben etwas entgegenzusetzen«, sagt Helmut Wening, grüner Sprecher für »Stadt in der Natur – Natur in der Stadt«.
Die Stadtratsfraktion GRÜNE/Grüne Liste hat dazu die Gründung einer Arbeitsgruppe beantragt: Naturschutzverbände, Obst- und Gartenbauvereine, Botanischer Garten, das Umweltamt u.a. sollen Informationen zur Garten- und Grünflächengestaltung sammeln und öffentlich bereitstellen.»Gut wäre auch die Erstellung einer Pflanzenvorschlagsliste für Erlangen. Aufgelistet werden möglichst heimische Gewächse, die für die Bodenbeschaffenheit und die Klimafaktoren vor Ort geeignet und auch dekorativ sind, damit sie gerne in Gärten gepflanzt werden«, so Bianca Fuchs, Mitglied im Umwelt-, Verkehrs- und Planungsbeirat.

Stadtratsantrag dazu

Schreibe einen Kommentar