Ortsumfahrung unterläuft Klimaziele

Stadt soll ablehnende Stellungnahme abgeben
Herzogenaurach hat bei der Regierung von Mittelfranken für die Ortsumfahrung Niederndorf – Neuses die Durchführung des Planfeststellungsverfahrens beantragt. Der östliche Teil der Ostumfahrung (ca. 450 m) verläuft dabei auf Erlanger Gebiet. Die Stadt Erlangen kann bis zum 21.04.2021 dazu Stellung zu nehmen. Geht es nach einem Antrag der grünen Stadtratsfraktion, soll diese Stellungnahme ablehnend ausfallen.

Tina Prietz, grüne Sprecherin für Klimaschutz, begründet die Ablehnung: »Die Ortsumgehung trägt nicht zur Reduzierung, sondern zur Förderung des motorisierten Individualverkehrs bei. Auch der dadurch entstehende Flächen- und Ressourcenverbrauch ist mit den Klimazielen nicht vereinbar.«

Stadtratsantrag dazu

 

1 Gedanke zu „Ortsumfahrung unterläuft Klimaziele“

  1. Hallo Grüne, hallo Tina,
    ich begrüße Eure Initiative außerordentlich. Wenn diese Scheiß Umgehung gebaut wird ist sowohl die Option Aurachtalbahn als auch ein gescheiter Radweg im Aurachtal vorbei.
    Versucht für die Position Mehrheiten zu gewinnen – auch bei der CSU. Mit Ex Notar Kamlah hat ja heute ein potenter Vertreter aus diesem Lager per Leserbrief auch die Aurachtalbahn angeführt. Die Ausführungen zu den problematischen Bauwerken der StuB teile ich seit langem, nicht nur wegen des Grünen Hauses.
    Die StUB wackelt sowieso mehr und mehr – zB ist es m.E. ziemlich unwahrscheinlich, dass in 3 Jahren der Staat seine 90%FörderungsZusage halten kann (pleite wegen Corona).
    Kann man nicht die Verlängerung der 4er Straßenbahn aus Nürnberg vorziehen bis Anschluss an das Erlanger Stadtbusnetz (Tennenlohe) oder noch besser auf der B4 bis zur Paul Gossenstrasse?

    Antworten

Schreibe einen Kommentar