Erlanger Woche gegen Rassismus 2010

Die GL beantragt einen städtischen Zuschuss für die geplante Veranstaltungsreihe in Erlangen zu den von den Vereinten Nationen initiierten „Internationalen Wochen gegen Rassismus“ 2010 …

Stadtratsantrag

Wir beantragen wieder einen städtischen Zuschuss in Höhe von 2000 € für die geplante Veranstaltungsreihe in Erlangen zu den von den Vereinten Nationen initiierten „Internationalen Wochen gegen Rassismus“ 2010.
Der Etat von Amt 13 ist dementsprechend zu erhöhen.

Der Ausländer- und Integrationsbeirat der Stadt Erlangen plant in Zusammenarbeit mit dem Dritte Welt Laden, verschiedenen Vereinen und den Erlanger Schulen wie in den vergangenen Jahren mehrere Veranstaltungen zu diesem Thema durchzuführen. An den anfallenden Kosten beteiligen sich die veranstaltenden Initiativen entsprechend ihrer Möglichkeiten, jedoch kann die Gesamtsumme nicht ohne städtische Gelder geschultert werden.

Mit dem beschlossenen Beitritt der Stadt Erlangen zur „Europäischen Städte-Koalition gegen Rassismus“ im Jahr 2007 ist auch der Stadtrat verpflichtet, dementsprechende Aktionen und Veranstaltungen ideell und finanziell zu unterstützen. Die dafür notwendigen städtischen Mittel sollen bereit gestellt werden, um die geplanten Veranstaltungen wieder durchführen zu können und die städtische Beteiligung an den „Internationalen Wochen gegen Rassismus“ zu verdeutlichen.
In diesem Jahr war Erlangen neben Leipzig die einzige Stadt, die sich an den internationalen Wochen gegen Rassismus mit einer kompletten Veranstaltungswoche und breit gefächertem Programm beteiligt hat. Das ist ein besonderer und aktiver Beitrag gegen Rassismus und Intoleranz, der auch 2010 fortgeführt werden soll.

Schreibe einen Kommentar