Tafelmaier-Logo bleibt

Wieder gekippt: Stadtwappen als neues LogoEs bleibt beim bisherigen Tafelmmaier-Logo, so beschloss es der Stadtrat am 25. Januar. Ein gemeinsamer Antrag von SPD und Grüner Liste stoppte den Alleingang des Oberbürgermeisters …

Wieder gekippt: Das Stadtwappen als Logo für Erlangen 

Im Haupt-, Finanz- und Planungsausschuss (HFPA) am 6. Oktober 2006 wurde ein neues städtisches Logo beschlossen. Ein Ausschnitt des Stadtwappens soll das bisherige Erlanger E ersetzen, das auch für „Offen aus Tradition“ steht. Mitten im offenen Diskussionsprozess versuchte der Oberbürgermeister vollendete Tatsachen zu schaffen. So verwendete beispielsweise der städtische Presserundbrief und die Internetseite der Stadt erlangen.de nur noch das Stadtwappen. Sogar die Vorlagen des Jugendparlaments zierte das Wappentier – „weil der OB es wünscht“, so ein Beteiligter. Grüne Liste und SPD finden das neue Emblem zu beliebig und haben eine Überprüfung des Beschlusses im Stadtrat beantragt.
Das Ergebnis der aufgrund des gemeinsamen Antrages von SPD und Grüner Liste durchgeführten BürgerInnenbeteiligung über ein Internetforum war eindeutig: Eine große Mehrheit sprach sich für die Beibehaltung des bisherigen Tafelmaier-Logos (Erlanger E) aus. Die Verwaltung hat inzwischen eingelenkt und schlug in der Vorlage zum letzen Stadtrat vor, nun doch das altbewährte Logo zu behalten. Der Oberbürgermeister will jedoch „zur Heraushebung seiner Stellung“, so das Bürgermeisteramt in einer Verwaltungsvorlage für den vorherigen HFPA, für seinen Schriftverkehr nur das Wappen „in Farbe“ verwenden. Es bleibt beim bisherigen Logo, so beschloss es der Stadtrat am 25. Januar.
Ein Zusatzantrag der Grünen Liste, wonach auch der Oberbürgermeister in seiner Stellung das Tafelmaier-Logo verwenden soll, fand dagegen keine Mehrheit.

Schreibe einen Kommentar