Städtische Ganztagesbetreuungen ohne Vorbedingungen

Auswärtige Kinder sollen weiterhin ohne Vorbedingungen in die städtischen Ganztagesbetreuungen aufgenommen werden.

Dringlichkeitsantrag zum heutigen HFPA (16.7.2003)

Wir beantragen:

Auswärtige Kinder werden weiterhin ohne Vorbedingungen in die städtischen Ganztagesbetreuungen aufgenommen.

Begründung:
Probleme der Landesregierung mit einem gerechten Finanzausgleich zwischen Stadt und Landkreisgemeinden sollten nicht auf dem Rücken der Kinder ausgetra-gen werden.
Gespräche mit den BürgermeisterInnen der Umlandgemeinden werden weiter ge-führt und intensiviert, um einer Lösung des Problems näher zu kommen. Der Wahl-spruch „Erlangen – offen aus Tradition“ verträgt keine Zollgrenzen.

Begründung der Dringlichkeit:
Im September fängt die Schule wieder an.

Schreibe einen Kommentar