Leitungswasser im Sitzungssaal

Im Sitzungssaal soll nur noch Leitungswasser bereitgestellt werden …

Stadtratsantrag

In Erlangen haben wir ausgezeichnetes Trinkwasser direkt aus dem Wasserhahn.
Einige neuere Studien zum Thema Ökobilanz von Mineralwasser im Vergleich zu Trinkwasser aus der Leitung (vgl. http://www.trinkwasser.ch/dt/html/download/pdf/twi3.pdf )zeigen klar auf, dass die Ökobilanz von Mineralwasser aus Flaschen im Vergleich zu Trinkwasser sehr negativ ausfällt.
Eine Studie aus der Schweiz zeigt auf, dass ungekühltes, stilles Mineralwasser die Umwelt 90 bis zu 1000 Mal mehr belastet als Hahnenwasser. Der Unterschied wird umso größer, je weiter das Mineralwasser transportiert oder gekühlt wurde, oder ob es in einer spezielle Verpackung verkauft wird.

Da es auch schon längere Diskussionen über die Bezahlung der Getränke während der Sitzungen im Rathaus gab, beantragen wir, dass im Sitzungssaal nur noch Wasser aus dem Wasserhahn bereitgestellt wird.
Um die Versorgung zu vereinfachen, wäre es sehr wünschenswert, wenn die ESTW auch im 1.Stock des Rathauses einen Wasserspender installieren würden.

Susanne Lender-Cassens
 
 

 

Schreibe einen Kommentar