Vollständige Umlegung der Gleisanschlusskosten der Stadt Erlangen für die Müllumladestation auf den Zweckverband

Bei der Berechnung der Müllgebühren sollen die tatsächlichen Kosten für den Gleisanschluss berücksichtigt werden …

Stadtratsantrag

Wir beantragen,

künftig die der Stadt Erlangen für den Gleisanschluss der Müllumladestation am Hafen entstehenden Kosten i.H. von ca. 56.600,00 € jährlich vollständig an den Zweckverband wei­ter zu verrechnen und nicht nur ein Nutzungsentgelt i.H. von ca. 30.000,00 € monatlich.

Dies führt dazu, dass künftig bei der Berechnung der Müllgebühren die tatsächlichen Kosten und nicht nur ein Teil der tatsächlichen Kosten für den Gleisanschluss der Müllumladestation mit berücksichtigt werden. Bei den Glei­san­schluss­kos­ten der Stadt Erlangen handelt es sich um Unkosten, die normalerweise vom Ver­mie­ter vollständig auf den Mieter, hier den Zweckverband, umgelegt werden. Die bis­her hier abweichende Praxis ist aus unserer Sicht nicht nachvollziehbar und auch nicht sach­ge­recht.

Wolfgang Winkler

Schreibe einen Kommentar