Hohe Wellen um Storchenfütterung

Der Streit um die Storchenfütterung im Regnitzgrund sorgt für hohe Wellen. Die GL will das Problem grundsätzlich angehen und neue Biotopflächen schaffen …

GL will neue Biotopflächen vor Ort

Der Streit um die Storchenfütterung durch ‚Storchenvater‘ Zimmermann im Regnitzgrund sorgt für hohe Wellen. „Wir wissen das jahrelange Engagement von Herrn Zimmermann und der Natur- und Umwelthilfe zu würdigen – aber wir teilen auch die Kritik anderer Naturschutzverbände an der Fütterung“, sagt GL-Stadtrat Helmut Wening.

Sein Fraktionskollege Harald Bußmann möchte das Problem grundsätzlich angehen: „Wichtig ist die Schaffung von Biotopbereichen vor Ort, damit die Störche auch in Zukunft überleben können und Nahrung für ihre Jungen finden“, so Bußmann. Die Grüne Liste werde sich bei der Stadt als Eigentümerin dafür einsetzen.

Schließlich gibt es großes Defizit an natürlichen Lebensgrundlagen, nicht nur für Störche.

Stadtratsantrag dazu

Schreibe einen Kommentar