Grüne Liste bestellt >Strike-Bike

Die 135 Beschäftigten der Fahrradfabrik Bike Systems GmbH im thüringischen Nordhausen haben ihre Fabrik besetzt und beschlossen Fahrräder in Selbstverwaltung herzustellen. Die Grüne Liste wünscht viel Erfolg …

Die 135 Beschäftigten der Fahrradfabrik Bike Systems GmbH im thüringischen Nordhausen haben beschlossen, Fahrräder in Selbstverwaltung herzustellen. Die Fabrik hatte seit der „Wende“ etliche Besitzer, zuletzt Lone Star aus Texas. Anfang Juli wurde ihnen mitgeteilt, dass die Produktion eingestellt wird. Die texanische US-Investmentgesellschaft habe die Fabrik herunterge­wirtschaftet und nur den Markt bereinigen wollen, so der Vorwurf der Belegschaft. Sie besetzte daraufhin den Betrieb.

In der Zeit der Besetzung entwickelte sich die Idee, erst einmal die Produktion wieder aufzunehmen. Damit wollen die Beschäftigten weiter auf ihre Lage aufmerksam machen und die Behauptung von Lone Star widerlegen, dass das Fahrradwerk nicht sanierungsfähig sei. Insbesonders wollen sie selbstverwaltet ein eigenes Konzept entwickeln und KollegInnen in ähnlichen Situationen Mut machen.

Die Aktion STRIKE BIKE beinhaltet die Produktion und Vermarktung von 1800 Damen- und Herren-Fahrrädern zum Verkaufspreis von je 275.- Euro. Planung, Einkauf, Produktion und Vertrieb erfolgen ausschließlich im Auftrag des neugegründeten Vereins „BIKE in Nordhausen e.V.“. Mitglieder des Vereins sind die komplette Belegschaft der Bike Systems GmbH.

Die Grüne Liste aus Erlangen und ihr OB-Kandidat wünschen den BesetzerInnen viel Erfolg bei dieser Aktion. Als Zeichen ihrer Solidarität haben sie fünf Strike-Bikes bestellt.

 

 

Schreibe einen Kommentar