Gesamtkonzept Bergkirchweihgelände

Im Gesamtkonzept für das Bergkirchweihgelände soll dargestellt werden wie eine optimale, nachhaltige und ganzjährige Nutzung für das Gelände ermöglicht werden kann …

Stadtratsantrag

In der Präsentation zum Gesamtkonzept Bergkirchweihgelände, das in der Sitzung des Umwelt-, Verkehrs- und Planungsausschusses vom 23.07.2019 vorgestellt wurde, lautet die zentrale Fragestellung:
»Welche Anforderungen stellt die Bergkirchweih selbst an das Gelände und wie können die daraus resultierenden Maßnahmen mit den Bedürfnissen von Anwohnern, Bäumen etc. in Einklang gebracht werden?«
Diese Fragestellung entspricht der bisherigen Vorgehensweise der Verwaltung bei baulichen Maßnahmen am Bergkirchweihgelände. Die dabei angewandte „Planungsphilosophie“ soll nach Auskunft der Stadtverwaltung auch weiterhin beibehalten und dem Projektverständnis für zukünftige Projektbausteine zugrunde gelegt werden.

Das Gelände wird an nur ca. 20 Tagen im Jahr für die Bergkirchweih genutzt und hat über das Jahr vielfältige weitere Nutzungen, die vor allem der naturnahen Erholung dienen. Es ist auch als grüne Lunge für das Stadtklima von besonderer Bedeutung.

Wir beantragen:

  • Im Rahmen des sich bereits in Arbeit befindlichen Gesamtkonzepts für das Bergkirchweihgelände soll differenziert dargestellt werden wie eine optimale, nachhaltige und ganzjährige Nutzung für das Gelände ermöglicht werden kann.

Dr. Birgit Marenbach (Sprecherin für Stadtplanung)

Schreibe einen Kommentar