Frankonia und FAU

… thematisiert beim Wunsiedeler Forum 2011

„Öffentliche Aufmerksamkeit über die Grenzen Erlangens hinaus, täte dem weiteren Verlauf der Affäre sicher gut!…“

Beim diesjährigen Wunsiedeler Forum am 14.11. sprach Dr. Sabine Schiffer vom Institut für Medienverantwortung (IMV). In ihrem Referat „Rolle der Medien beim zivilgesellschaftlichen Engagement für Demokratie und Toleranz“ ging sie auch auf die GL-Initiative zum Weblink der Burschenschaft Frankonia ein: 

„Auch in Erlangen hätten wir einen berichtenswerten Fall, wo der Geschäftsführer der Grünen Liste vor Gericht stand, weil er für eine Demonstration gegen die rechtsgerichtete Burschenschaft Frankonia verantwortlich zeichnet, bei der – etwas verkürzt – die falsche Straßenseite benutzt wurde. Ganz aktuell könnte der Aufhänger für eine Berichterstattung die Bitte des Erlanger Stadtrates an die Friedrich-Alexander-Universität sein, den Link auf eben diese Burschenschaft von ihrer Website zu nehmen. Diese wird jedoch nicht vom bayerischen Verfassungsschutz beobachtet, was angesichts der jüngsten Enthüllungen kaum mehr verwundert, aber für die Universität reicht dieses Kriterium eventuell schon für ihre Entscheidung aus. Öffentliche Aufmerksamkeit über die Grenzen Erlangens hinaus, täte dem weiteren Verlauf der Affäre sicher gut!“

http://www.medienverantwortung.de/wp-content/uploads/2009/07/20111114_IMV-Schiffer_IMV-Schiffer_Medien-zivilgesellschaftlEngagement-Wunsiedel-1.pdf

 

Schreibe einen Kommentar