Fahrpreise: Wo bleibt das günstige 9-Uhr-Ticket?

Seit 2015 setzen wir uns für ein günstiges Erlanger Abo-Ticket analog zu Nürnberg ein. Dieses 9-Uhr-Ticket wurde zuletzt Juni 2017 im Umwelt-, Verkehrs- und Planungsausschuss einstimmig beschlossenen. Der VGN teilte im Mai 2018 mit, dass es keine grundsätzlichen Bedenken mehr gegen ein solches Ticket gebe
(siehe https://ratsinfo.erlangen.de/vo0050.php?__kvonr=2131531).

Antrag zum UVPA am 19.02.2019: Bericht zum Sachstand 9-Uhr-Ticket

Als im Juni 2018 die turnusmäßigen VGN-Tariferhöhungen laut den Atzelsberger Beschlüssen zur Abstimmung standen, haben wir nur mit der Zusage zugestimmt, dass dieses Ticket 2020 eingeführt wird. Das 9-Uhr-Ticket müsste also mit der Tariferhöhung für 2020 beschlossen werden. Die entsprechende Vorlage wird erfahrungsgemäß spätestens im Mai 2019 eingebracht und im Juni vom Stadtrat beschlossen.

Wir beantragen:

In der Sitzung des Umwelt-, Verkehrs- und Planungsausschuss am 19.02.2019 wird über den Stand der Gespräche mit den EStW und dem VGN berichtet.

Harald Bußmann (Sprecher für Verkehr)

Schreibe einen Kommentar