Einstellung des Verkaufs und Produkten der Großmolkerei Müller-Milch

Aufgrund der Milchpreispolitik der Großmolkerei Müller-Milch beantragt die Grüne Liste, alle Müller-Milch-Produkte aus dem Sortiment der städtischen Einrichtungen herauszunehmen ..

Stadtratsantrag

Vor kurzem fand ein Protestmarsch von Landwirten aus Augsburg und Nordschwaben für einen “fairen Milchpreis” statt. Wie den Erlanger Nachrichten vom 05.04.2008, dort Seite 17, zu entnehmen ist, hat daraufhin die Großmolkerei Müller-Milch ihre Verträge mit den Mitgliedern der Milcherzeugergemeinschaft (MEG) gekündigt. Hiervon sind ca. 300 Betriebe betroffen. Für uns ist ein solches Verhalten nicht akzeptabel. Hier wird versucht, über eine wirtschaftliche Machtstellung das grundrechtlich geschützte Recht auf Meinungsfreiheit der Landwirte einzuschränken.

Wir beantragen daher,

ab sofort alle Produkte der Großmolkerei Müller-Milch und deren Tochtergesellschaften (z. B. die Marke Weihenstephan) aus dem Sortiment der städtischen Einrichtungen wie der städtischen Kantine, der städtischen Kindergärten u.ä. herauszunehmen.

Wolfgang Winkler

 


Weiterführende Links:

Schreibe einen Kommentar