Bericht zu ‚Wohnen für Hilfe‘ und ‚Bildungsteilhabepaket‘

Nachgefragt – welche Erfahrungen gibt es mit dem Projekt ‚Wohnen für Hilfe‘ und dem Bildungsteilhabepaket für Kinder und Jugendliche?

Antrag zum Sozial- und Gesundheitsausschuss am 28.9.

Die Grüne Liste stellt folgende Fragen und beantragt eine Beantwortung in der nächsten Sitzung des Sozial- und Gesundheitsausschusses am 28.9.:

Wohnen für Hilfe
wir bitten die Verwaltung um einen Sachbericht zu diesem Projekt:
Gab es Rückmeldungen von WohnungseigentümerInnen und von interessierten Studierenden? Wie viele Mietverträge kamen bisher zustande?

Bildungsteilhabepaket für Kinder und Jugendliche
wie hat sich die Umsetzung bisher bewährt? Welche Probleme werden bei der praktischen Umsetzung von Seitens der Sozialamtsmitarbeiterinnen gesehen? Sieht das Sozialamt dieses Programm für sinnvoll und zweckmäßig an? Gibt es vielleicht eine Möglichkeit für die Kommune aus diesem Programm auszusteigen?

Wencke Seuberling

Schreibe einen Kommentar