Kinder aufs Rad – Bikepools an Schulen

Das Fahrrad ist das ideale Verkehrsmittel in der Stadt und soll auf vielfältige Weise weiter gefördert werden. Aber: Radfahren muss auch gelernt und geübt werden.  „Es ist auch bei uns in Erlangen nicht selbstverständlich, dass Kinder ein Rad haben, Radfahren lernen und auch im Alltag fahren“, sagt Kerstin Heuer, Sprecherin für Bildung. „Wenn Eltern selbst nicht Fahrrad fahren, lernen es auch die Kinder meistens nicht.“ Schon kleine Bikepools an Grund- und Mittelschulen ermöglichen, dass regelmäßig geübt wird, z.B. im Sportunterricht. Kinder ohne eigenes Fahrrad können diese Räder nutzen.

Auch Ausflüge und Unterrichtsgänge sind dann mit dem Fahrrad möglich. Einzelne Schulen nutzen bereits solche Pools und machen damit gute Erfahrungen. Bikepools für alle Grund- und Mittelschulen hat nun die grüne Stadtratsfraktion beantragt. Die Schulleitungen sollen gemeinsam mit Eltern und Polizei für Radfahren auf dem Schulweg werben.

Kinder und Jugendliche sind eine wichtige Zielgruppe, wenn wir mehr Menschen aufs Rad bringen wollen. Gleichzeitig sind sie Multiplikatoren und können auch ihre Familien zu mehr Radfahren motivieren. »Fahrradfreundliche Schulen sind hierzu ein wichtiger Baustein«, ergänzt Dr. Birgit Marenbach, eine der beiden grünen Fraktionsvorsitzenden.

Stadtratsantrag dazu

GRÜNE/Grüne Liste beantragen Bikepools an Schulen

Schreibe einen Kommentar