Bereitstellung und Bekanntgabe eines Ballspielplatzes im Baugebiet 410

Bei einer Bürgerstunde zur Spielplatzgestaltung im geplanten BP 411 wurde deutlich, dass es aktuell an Spielfläche für die Kinder fehlt und dass der geplante Spielplatz und Ballspielplatz erst im Spätsommer 2016 bereitgestellt werden kann. Ebenso wurde auch das Fehlen eines geeigneten Aufenthaltsplatzes für Jugendliche angesprochen.

Stadratsantrag

Bei einer Bürgerstunde zur Spielplatzgestaltung im geplanten BP 411 wurde deutlich, dass es aktuell an Spielfläche für die Kinder fehlt und dass der geplante Spielplatz und Ballspielplatz erst im Spätsommer 2016 bereitgestellt werden kann. Ebenso wurde auch das Fehlen eines geeigneten Aufenthaltsplatzes für Jugendliche angesprochen.
Auf Nachfrage beim Schulverwaltungsamt wurde in Erfahrung gebracht, dass der Rasenplatz der Heinrich-Kirchner-Schule, der direkt auf der gegenüberliegenden Straßenseite des geplanten Spiel- und Ballplatzes liegt, grundsätzlich von Kindern zum Spielen genutzt werden kann. Dies ist aber den meisten Eltern aus dem Neubaugebiet 410 als auch Teilen der Verwaltung nicht bekannt.

Wir bitten die Verwaltung in geeigneter Weise bekannt zu machen, dass die vorhandene Grünfläche auf dem Gelände der Heinrich-Kirchner-Schule (gegenüber dem Rudelt-Platz) von ballspielenden Kindern der anliegenden Wohngebiete genutzt werden kann.

Wir bitten die Verwaltung zu prüfen, ob auch die Grünflächen auf dem Gelände des TV-Vital (Vorhaltefläche Schwimmbad) kurzfristig und übergangsweise für ballspielende Kinder der anliegenden Wohngebiete zur Verfügung gestellt werden kann.

Felizitas Traub-Eichhorn (Sprecherin für Verkehr SPD)

Birgit Marenbach (Sprecherin für Stadtplanung Grüne Liste)

Schreibe einen Kommentar