Arbeitsmarkt und Wirtschaft: Sozial und gerecht!

Montag, 25. Juni 2007, Haus Dreycedern 20.00 Uhr:

Podiumsdiskussion zu den Themen Mindestlohn und Grundsicherung, Rente mit 67 und Auswege aus der Ausbildungsmisere.

Rund vier Millionen Menschen in Deutschland bekommen Löhne, von denen sie kaum leben können. Viele Mitgliedsstaaten der EU haben gute Erfahrungen mit Mindestlohngesetzen gemacht. Beginnend mit der Fragestellung, ob und wie Mindestlöhne in Deutschland eingeführt werden sollen, werden Robert Fauser, Geschäftsführer Verband der bayrischen Wirtschaft (vbw) Mittelfranken, Frank Riegler, stv. DGB Vorsitzender Erlangen und der Bundestagsabgeordnete Markus Kurth, Mitglied im Ausschuss Arbeit und Soziales, aktuelle Standpunkte aus Sicht der Wirtschaft, der Gewerkschaften und der grünen Opposition auf Bundesebene zur Diskussion stellen.

Arbeitsmarkt und Wirtschaft: Sozial und gerecht!

Montag, 25. Juni 2007, Haus Dreycedern (Altstädter Kirchenpl. 6) 20.00 Uhr:

Podiumsdiskussion zu den Themen:

Mindestlohn und Grundsicherung
Rente mit 67
Auswege aus der Ausbildungsmisere

Es diskutieren:

– Markus Kurth MdB, GRÜNE, Mitglied im Ausschuss Arbeit und Soziales, Sozial- und behindertenpolitischer Sprecher der Bundestagsfraktion  www.markus-kurth.de

– Robert Fauser, Geschäftsführer Verband der bayrischen Wirtschaft (vbw) Mittelfranken

– Frank Riegler, stv. DGB Vorsitzender Erlangen

 Rund vier Millionen Menschen in Deutschland bekommen Löhne, von denen sie kaum leben können. Viele Mitgliedsstaaten der EU haben gute Erfahrungen mit Mindestlohngesetzen gemacht. Beginnend mit der Fragestellung, ob und wie Mindestlöhne in Deutschland eingeführt werden sollen, werden Robert Fauser, Geschäftsführer Verband der bayrischen Wirtschaft (vbw) Mittelfranken, Frank Riegler, stv. DGB Vorsitzender Erlangen und der Bundestagsabgeordnete Markus Kurth, Mitglied im Ausschuss Arbeit und Soziales, aktuelle Standpunkte aus Sicht der Wirtschaft, der Gewerkschaften und der grünen Opposition auf Bundesebene zur Diskussion stellen.
Neben der Einführung eines Mindestlohns werden die Perspektiven von Grundsicherung und bedingungslosen Grundeinkommen, Handlungsbedarf bei der Rente mit 67 und der aktuellen Ausbildungsmisere thematisiert

Schreibe einen Kommentar