Planung einer Treppe zur Schwabach mit Sitzstufen

westlich der Brücke der Bayreuther Straße

Wir beantragen,

  • dass im Rahmen der Hochwasserschutzmaßnahmen an der Schwabach im oben genannten Bereich auch eine städtebauliche Aufwertung geplant und umgesetzt wird.
  • Dazu nimmt die Verwaltung Kontakt zum Wasserwirtschaftsamt auf.

Begründung: Durch eine Treppe zur Schwabach mit Sitzstufen würde ein neuer städtischer Raum mit hoher Aufenthaltsqualität an dieser Stelle entstehen. Aus ökologischer Sicht ist dort ein Zugang zur Schwabach vertretbar und beeinträchtigt nicht die Feuchtwiese und die Störche.

Bereits in der Stadtratssitzung am 28.7.2016 wurde die Freiraumgestaltung – insbesondere westlich der Brücke vor der Eisdiele – behandelt und abgestimmt. Hierbei wurde die Variante B mit schmälere Treppe im oberen Bereich und einer zusätzlichen breiten Sitzstufe am Ufer beschlossen (siehe Anlage 1, Variante B)

Aber auch die gegenüber der Eisdiele liegende südliche Uferseite wäre gut für eine Treppe zur Schwabach geeignet. Hier sollte perspektivisch die gesamte Parkplatzfläche aufgewertet und geordnet umgestaltet, sowie neue Bäume gepflanzt werden.

Der Bereich ist die einzige Stelle in der Innenstadt, in der direkter Zugang zum Wasser möglich ist. Bei der Erneuerung des Uferbereiches muss dies angemessen berücksichtigt werden.

Kerstin Heuer (Sprecherin für Bildung und Bauen)
Dr. Birgit Marenbach (Fraktionsvorsitzende)

1 Gedanke zu „Planung einer Treppe zur Schwabach mit Sitzstufen“

Schreibe einen Kommentar