Bebauungsplan Pirolweg Dechsendorf

wir beantragen:

  • Für die Fläche zwischen Pirolweg, Wildentenweg und Bischofsweiherstraße in Dechsendorf wird die Änderung / Neuaufstellung des Bebauungsplans nur in Aussicht gestellt in Verbindung mit einem qualifizierten Planverfahren, z.B. einem RPW-Wettbewerb.
    Ziel ist es, auf der Fläche eine eher verdichtete, städtebaulich, architektonisch, ökologisch und energetisch zeitgemäße und hochwertige Bebauung zu realisieren. Der Ortsbeirat Dechsendorf und die Bewohner*innen der angrenzenden Gebiete sind frühzeitig einzubinden.
  • Es ist zu prüfen, ob auf dieser Fläche Holzbauweise gefördert und umgesetzt werden kann.

Begründung:
Auf der Fläche besteht Baurecht für eine Einfamilienhausbebauung in geringer Dichte. Diese Form der Bebauung ist angesichts der Wohnraumnachfrage und der Grundstückspreise sowie aus ökologischen und verkehrlichen Gründen nicht mehr zeitgemäß.
Der Baumbestand wurde in diesem Jahr fast vollständig gefällt, die Fläche wird derzeit vermarktet. Eine Bauabsicht ist zu erwarten.

Die städtebaulichen Ziele für die Fläche sollten vorab klar formuliert werden und Grundlage für jede weitere Entwicklung sein.

Der Ortsbeirat Dechsendorf hat im Rahmen der Sitzung am 16.03.2021 ebenfalls einen Antrag auf sozialverträgliche, ökologische und nachhaltige Bebauung des Grundstückes Bischofsweiherstraße/Pirolweg gestellt (TOP 9).

Kerstin Heuer (Sprecherin für Bauen und Bildung)
Dr. Birgit Marenbach (Fraktionsvorsitzende)

Schreibe einen Kommentar