Keine weiteren Digital Boards

Wir beantragen:
    • In der Stadt Erlangen werden keine weiteren digitalen Werbeanlagen genehmigt.
    • Es werden auch keine vorhandenen Werbeanlagen in Digital Boards umgewandelt.

Begründung:
Digitale Werbeanlagen haben negative ökologische Auswirkungen durch Energieverbrauch sowie Lichtverschmutzung und beeinträchtigen das Stadtbild. Sie sind mit den Zielen des Klimaaufbruchs nicht vereinbar. Ihr Informationsgehalt ist gering. Auch die aktuellen Appelle zum Energiesparen verbieten weitere Digital Boards. Eigentlich müssten aufgrund der aktuellen Situation alle leuchtenden Werbeanlagen abgeschaltet werden.

Der oben genannte Beschluss ist notwendig, damit nicht nach und nach weitere Digital Boards im Stadtgebiet dazukommen oder bestehende Werbeflächen in Digital Boards umgewandelt werden – so wie es für eine Anlage am Großparkplatz im Juni mit einer knappen Mehrheit beschlossen wurde.

Der den Genehmigungen zu Grunde liegende Stadtratsbeschluss vom 17.04.2018 forderte die Verwaltung lediglich auf, geeignete Standorte für digitale Werbeanlagen zu finden. Er kann nicht als Berechtigung verstanden werden, weitere Anlagen zu genehmigen.

Kerstin Heuer (Sprecherin für Planen und Bauen)Dr. Birgit Marenbach (Fraktionsvorsitzende)    

Schreibe einen Kommentar