Wir beantragen:
• dass die jeweiligen Beirät*innen zu den Sitzungen eingeladen werden, wenn ein Antrag eines Beirats in einer Ausschuss- oder Stadtratssitzung behandelt wird. Das gilt auch für das Jugendparlament, den AIB und andere antragsberechtigten Gremien.
• dass darüber hinaus auch Betroffene eingeladen werden, wenn in einem Gremium über sie oder ihre Belange entschieden wird, z.B. wenn es im Bildungsausschuss um eine bestimmte Schule geht, dass die jeweilige Schulleitung und ggf. die SMV eingeladen wird.

Gemeinsamer Stadtratsantrag GRÜNE/Grüne Liste, Erlanger Linke, Klimaliste und FDP

Begründung:
Wenn Betroffene bzw. Antragssteller*innen in den Ausschusssitzungen und im Stadtrat nicht anwesend sind, geht ihre Expertise – beispielsweise bei Rückfragen – verloren. Wir wollen nicht über, sondern mit den Menschen in unserer Stadt entscheiden.
Die zahlreiche bürger*innennahen Beiräte bereichern die Erlanger Kommunalpolitik. Dieses Potential soll vollständig genutzt werden.

Schreibe einen Kommentar