Bericht zu den Baumfällungen Pirolweg

Wir bitten um einen soweit möglich öffentlichen Bericht zu den Baumfällungen in der Nähe des Pirolwegs in Dechsendorf. Dabei soll auf folgende Punkte eingegangen werden:

Antrag zum Bau- und Werkausschuss am 09.03.21

• Wurde die Verwaltung über die Fällungen informiert? Und wenn ja: wann? Auf welcher rechtlichen Grundlage sind die Fällungen erfolgt? Wäre eine bessere Information der Anwohner*innen möglich gewesen?
• Liegt für das Waldgrundstück eine Bauvoranfrage vor? Besteht Baurecht? Für welche Art von Bebauung?
• Besteht die Möglichkeit, ein kommunales Vorkaufsrecht auszuüben?
• Wie kann an dieser Stelle eine verdichtete, ökologisch und architektonisch hochwertige Bebauung für ein sozial heterogenes Quartier geschaffen werden?
• Wie wird die Einbindung der Neubebauung in die vorhanden Strukturen und die Hanglage behandelt?
• Wie kann bei ähnlichen Fällen sichergestellt werden, dass Bäume nicht großflächig, sondern tatsächlich nur im für eine Bebauung erforderlichen Umfang gefällt werden?
• Gibt es weitere Bereiche in Dechsendorf, bei denen sich Waldflächen / größerer Baumbestand und Baurechte überlagern?

Begründung:
Die Fällungen sorgen für große Verunsicherung und Sorgen bei den Anwohner*innen. Eine umfassende öffentliche Information ist daher von großer Bedeutung. Darauf aufbauend kann ein weiteres Vorgehen abgestimmt werden.

Kerstin Heuer (Sprecherin für Bildung und Bauen)
Dr. Birgit Marenbach (Fraktionsvorsitzende)

Schreibe einen Kommentar