Aktionen gegen die rechte Messe „Zwischentag“

Zwischentag dient der Vernetzung in der rechten Szene.

Dort trifft sich das Who is Who der neu- und extrem rechten Publizistik.

bei der Burschenschaft Frankonia Erlangen am 4. Juli

‚Zwischentag‘ dient der Vernetzung in der rechten Szene. Neben dem Who is Who der rechten Publizistik treffen sich dort diverse Gruppierungen und Personen, die rassistische Positionen vertreten und der extremen Rechten zugeordnet werden. Mit der Frankonia haben solche Netzwerke in Erlangen einen Fuß in der Tür.

Veranstaltungsübersicht:

Freitag, 03.07.2015

15:00 Uhr bis 18:00 Uhr
Kulturelles Programm am Schlossplatz
(DGB Erlangen und Erlangen-Höchstadt)

18:00 Uhr bis 21:00 Uhr
Burschenschaften – Rechte Szene
Pacellihaus, Sieboldstr. 3, Erlangen (Jusos Erlangen)

Samstag, 04.07.2015

08:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Kundgebung
Kreuzung Hindenburgstr. / Löwenichstr.
(antifaschistisches Bündnis gegen den „Zwischentag“) – von 12.00 – 13.30 Uhr Kundgebung der Aktion Courage

11:00 Uhr 

Kundgebung gegen rechte Buchmesse
Besiktasplatz
(verschiedene Erlanger Organisationen)

11:00 Uhr bis 23:00 Uhr
Buntes Fest
Lewin-Poeschke-Anlage – Bürgermeistersteg

Tag der Aufklärung statt „Zwischentag“
Aufruf der Aktion Courage Erlangen (pdf)

Den nationalen Konsens durchbrechen – Gegen den rechten „Zwischentag“ in Erlangen
Aufruf des antifaschistischen Bündnises gegen den rechten „Zwischentag“

Plakat Aktion Courage

Schreibe einen Kommentar