Fortschritt im ÖPNV

»9-Uhr-JahresAbo« – ein grünes Projekt wird umgesetzt

Ohne Verkehrswende keine Klimawende: weg vom Auto, hin zu Bahn, Rad und Öffentlichen Personennahverkehr – an diesem Motto orientiert sich die Verkehrspolitik der grünen Stadtratsfraktion. Die Grundlage dafür ist ein gut funktionierender Öffentlicher Personennahverkehr. Die Tarife im VGN sind jedoch »kompliziert, unverständlich und zu teuer«, betont der verkehrspolitische Sprecher Marcus Bazant, »weiterhin steigende Tarife tragen nicht zu einem attraktiven Öffentlichen Personen Nahverkehr bei«.
»Mit Anträgen und in zahlreichen Gesprächen haben wir jedoch geschafft, Verbesserungen zu erreichen«, sagt Wolfgang Winkler.

Dazu gehört ein vergünstigtes 9-Uhr-JahresAbo, »für das wir uns seit 2015 stark machen«, so der Fraktionsvorsitzende weiter. Nun wurde es im Rahmen des VGN-Innovationspakets im Umwelt-,Verkehrs- und Planungsausschuss am 15.10.2019 vorgestellt und ab 2020 verbundweit in allen Tarifstufen eingeführt. Für Erlangen in der Tarifstufe C kostet das 9-Uhr-Ticket 25,50 € pro Monat – der Preisvorteil gegenüber dem regulären JahresAbo beträgt nahezu 40 %.

Schreibe einen Kommentar