Planungskriterien für die geplante 4-fach Sporthalle an der Hartmannstraße

Die Planungen der 4-fach Sporthalle und ihre Umgebungsgebäude (Fraunhofer, DAV, Familienzentrum) am Rande eines Naturschutzgebietes bedürfen besonderer Sorgfalt, um der sensiblen städtebaulichen und naturräumlichen Lage und den hohen Erwartungen der Bevölkerung Rechnung zu tragen. Für diese Gesamtmaßnahme sollte eine vorbildhafte klimaangepasste Ausführung erfolgen.

Stadtratsantrag: Planungskriterien für die geplante 4-fach Sporthalle an der Hartmannstraße und ihrer Umgebungsgebäude (Fraunhofer, DAV, Familienzentrum)

Die geplanten o.g. Gebäude „unter einem Dach“ am Rande eines Naturschutzgebietes bedürfen besonderer und auch außergewöhnlich hoher Planungssorgfalt um der sensiblen städtebaulichen und naturräumlichen Lage und den hohen Erwartungen der Bevölkerung Rechnung zu tragen. Daher sollte für diese Gesamtmaßnahme eine vorbildhafte klimaangepasste Ausführung erfolgen.

Wir beauftragen die Verwaltung folgende Punkte im weiteren Planungsverlauf zu berücksichtigen:

  • Weitgehende Belassung des Untergrundes des jetzigen Festplatzes und nicht weiter als vorhanden befestigen oder versiegeln, so dass jederzeit dort wieder ein großes Zelt aufgebaut werden kann
  • Während der Bauzeit und für die Ertüchtigung von Schotterflächen keinen Kalkschotter verwenden, sondern Sandmagerrasen-verträgliches Material
  • Vorhandene Bäume erhalten und während der Bauzeit nachhaltig schützen, alle nicht zu vermeidenden Fällungen zu 100% gebietsnah nachpflanzen
  • Begrünung aller Dächer
  • Ökologische Fassadengestaltung durch Begrünung und/oder Photovoltaikelemente
  • Den Zugang zum Naturschutzgebiet erschweren
  • Grünflächen als ökologische Insektenwiesen ausführen, die Versiegelung und Pflasterung von Zuwegen auf das Notwendigste beschränken
  • Erstellung eines Verkehrskonzept, insbesondere
    • Gute ÖPNV-Anbindung
    • Parkraumbewirtschaftung der Parkplätze von Schwimmbad, Festplatz, Uni, Sporthalle
    • Anwohnendeparkplätze optimieren und ausweiten
    • Parksituation kontrollieren und ggf. anpassen

Dr. Birgit Marenbach (Sprecherin für Stadtplanung)

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .