Gebührenübernahme für die Mittagsbetreuung am Anger

Aufgrund der sozialen Lage am Anger kommt es immer wieder vor, dass Eltern die Beiträge für die Mittagsbetreuung nicht zahlen können. Diese Kosten sollen freiwillig von der Stadt übernommen werden.

Stadtratsantrag

Beim ‚Stadtratscafé‘ am 14. Juni im Bürgertreff Isarstraße sprach Pfarrer Dr. Karl F. Grimmer folgende Problematik an:
Aufgrund der sozialen Lage am Anger kommt es immer wieder vor, dass Eltern die Beiträge für die Mittagsbetreuung nicht zahlen können. 2013 beschloss der Stadtrat die freiwillige Übernahme durch die Stadt.
Im Schuljahr 2013/14 waren die Gebührenausfälle höher als 2012/13: 3720 EUR zu 920 EUR. Das Schulamt teilte nun mit, dass es den kompletten Betrag nicht erstatten könne, sondern nur einen Teil.

Wir beantragen:
Die kompletten Gebührenausfälle für die Mittagsbetreuung am Anger werden freiwillig von der Stadt übernommen.

Dr. Pierrette Herzberger-Fofana

Schreibe einen Kommentar