Fahrpreise: Wo bleibt das günstige 9-Uhr-Ticket?

Seit 2015 setzen wir uns für ein günstiges Erlanger Abo-Ticket analog zu Nürnberg ein. Dieses 9-Uhr-Ticket wurde zuletzt Juni 2017 im Umwelt-, Verkehrs- und Planungsausschuss einstimmig beschlossenen. Der VGN teilte im Mai 2018 mit, dass es keine grundsätzlichen Bedenken mehr gegen ein solches Ticket gebe
(siehe https://ratsinfo.erlangen.de/vo0050.php?__kvonr=2131531).

Antrag zum UVPA am 19.02.2019: Bericht zum Sachstand 9-Uhr-Ticket

Als im Juni 2018 die turnusmäßigen VGN-Tariferhöhungen laut den Atzelsberger Beschlüssen zur Abstimmung standen, haben wir nur mit der Zusage zugestimmt, dass dieses Ticket 2020 eingeführt wird. Das 9-Uhr-Ticket müsste also mit der Tariferhöhung für 2020 beschlossen werden. Die entsprechende Vorlage wird erfahrungsgemäß spätestens im Mai 2019 eingebracht und im Juni vom Stadtrat beschlossen.

Wir beantragen:

In der Sitzung des Umwelt-, Verkehrs- und Planungsausschuss am 19.02.2019 wird über den Stand der Gespräche mit den EStW und dem VGN berichtet.

Harald Bußmann (Sprecher für Verkehr)

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.