Entwicklung Großparkplatz – umfassende Bürger*innenbeteiligung

Wir möchten sicherstellen, dass im weiteren Verlauf der Planungen zur Entwicklung des Großparkplatzes eine umfassende Bürger*innenbeteiligung sicher gestellt wird.
Die Entwicklung eines neuen Stadtteils bietet große Chancen, wird jedoch auch mit Kritik aus der Bürger*innenschaft konfrontiert werden. Um diese Kritik konstruktiv aufnehmen zu können, muss sie gehört und genutzt werden. Es ist daher sinnvoll, Ideen der Bürger*innen in allen folgenden Phasen systematisch einzubinden.

Antrag zu TOP 23 im UVPA am 14.05.19: Städtebaulicher Wettbewerb Entwicklung Großparkplatz – Bürger*innenbeteiligung

Wir stellen folgenden Antrag:

  • Die Verwaltung stellt dar, wie sie im weiteren Verlauf der Planung zur Entwicklung des Großparkplatzes eine Bürger*innenbeteiligung sicher stellen wird, die weit über eine reine Information des Vorhabens hinaus geht.

Folgende Formate der Bürger*innenbeteiligung  sollen dabei mitgedacht werden:

  • Bürger*innengutachten, mit zufällig ausgewählten Bürger*Innen
  • Projektbeirat: verschiedene gesellschaftliche Gruppierungen begleiten den
    Planungsprozess in einer konstituierten Form
  • Mediation: bei scheinbar unlösbaren Konflikten wird professionell versucht, einen Ausgleich zu erreichen

Dr. Birgit Marenbach (Sprecherin für Stadtplanung)

Schreibe einen Kommentar