Waldkindergärtenplätze ausweisen

Immer mehr Eltern wollen ihre Kinder in Waldkindergärten betreuen lassen. Beispielsweise konnten bei den Mooswichteln (Waldkindergarten in Bruck) nur zwei neue Kinder aufgenommen werden, obwohl 70 Bewerbungen vorlagen. Die Stadt Erlangen sollte die Eltern bei der Wahlfreiheit ihrer Kinderbetreuung unterstützen.
Die Investitionskosten sowie die Unterhaltskosten sind relativ gering, da gerade kein Gebäude sondern meist nur ein umgebauter Bauwagen oder eine Holzhütte/Blockhütte benötigt wird. Professionell voll eingerichtete Bauwagen für Waldkindergärten kosten etwa 50.000€.

Weiterlesen …

Insektenfreundliche Blühwiesen im Stadtgebiet

Das Insektensterben ist mittlerweile nicht nur Insidern ein Begriff und vielen Menschen ist bekannt, dass der Lebensraum Insekten, darunter auch die Biene, immer kleiner wird. Es wird auch erkennbar, dass gerade städtische Flächen mit blühenden Parkanlagen, Bienenwiesen und Straßenrandstreifen größere Nahrungsangebote für Insekten bereitstellen als ausgeräumte Agrarflächen.
Viele Bürger*innen möchten, dass alle städtischen Flächen ökologisch bepflanzt und bewirtschaftet werden, um noch mehr Lebensraum für Insekten zu schaffen. Ebenso suchen viele Imkerinnen und Imker nach geeigneten Aufstellflächen für Ihre Bienenkästen.

Weiterlesen …

Mehr Wohnraum für Sozialwohnungsberechtigte

Die GEWOBAU errichtet derzeit in einem seit den 70iger Jahren nicht mehr da gewesenen Umfang neue öffentlich geförderte Wohnungen. Zudem hat die Stadt mit der GEWOBAU vor einigen Jahren eine Regelung getroffen, dass Wohnungen, die nicht mehr der Sozialbindung unterliegen, wieder in diese Bindung aufgenommen werden. Trotzdem sinkt die Zahl der öffentlich geförderten Wohnungen in Erlangen ständig. Auf der anderen Seite sind immer mehr  Personen auf eine öffentlich geförderte Wohnung angewiesen, da sie sich keine Wohnung auf dem freien Wohnungsmarkt leisten können.

Weiterlesen …