Paul-Gossen-Straße – Verkehrsführung für den Radverkehr

Die Verkehrsführung in der Paul-Gossen-Straße in Fahrtrichtung Osten im Bereich der Baustellen auf der Südseite zwischen der Zufahrt zur Polizei und dem Areva-Hauptsitz soll gemäß des Leitfadens „Baustellen“ der Arbeitsgemeinschaft fahrradfreundlicher Kommunen in Bayern e. V. (AGFK Bayern) so geändert werden, dass der Radverkehr wieder eine vorschriftsmäßige und sichere Verkehrsführung in Fahrtrichtung Osten erhält.

Weiterlesen …

Neue Bäume, Wildhecken und »essbare« Streuobstwiesen in Büchenbach

140 Bäume sowie 3.000 Quadratmeter Wildhecken werden im neuen Grünzug der Baugebiete 410/411 in Büchenbach gepflanzt. Es entstehen auch zwei Streuobstwiesen mit Birnen, Äpfel, Kirschen, und Zwetschgen. Unter dem Motto »essbare Stadt« können die Früchte frei geerntet werden. Dass städtische Grünanlagen auch essbare Landschaften werden, geht auf einen Antrag der Grünen Liste zurück.

Weiterlesen …

Ökologische Landesgartenschau – im Bewusstsein der Talaue

Dr. Birgit Marenbach

Die Landesgartenschau (LGS) in Erlangen bietet die Chance, dass der städtebauliche Schandfleck „Großparkplatz“ aufgewertet werden kann. Es entsteht dann ein neuer Stadtteil als Bindeglied zwischen Wiesengrund und Altstadt.
Gerade im Wiesengrund lässt sich im Rahmen einer ökologischen LGS der pulsierende, schützenswerte Lebensraum eines Flusses mit seiner typischen Fauna und Flora gut darstellen.

Weiterlesen …

Landesgartenschau: Neue Perspektiven für Erlangen

Mehr Naturraum schaffen und gleichzeitig bestehende Natur schützen. Das Leben in der Altstadt erhalten und Zukunft für unsere Stadt gestalten – wir, die Erlanger Grünen, unterstützen die Landesgartenschau. Mit der Landesgartenschau setzen wir einen grünen Markstein in der Stadtentwicklung.

Ergebnis der Abstimmung: Ja-Stimmen 69,3 %, Nein-Stimmen: 30,7 %

Weiterlesen …

Mehr Wohnraum für alle – »Nein« zum Bürgerentscheid »ERBA-Siedlung«

Es fehlt bezahlbarer Wohnraum

Wohnungsnot ist ein Erlanger Top-Thema der letzten Jahre. Die GEWOBAU will im Angerviertel etwa 90 geförderte und barrierefreie Wohnungen schaffen und dazu acht alte Gebäude mit 34 Bestandswohnungen abreißen. Diese sind nicht Teil der denkmalgeschützten ERBA-Siedlung.
Mit einem Bürgerentscheid zur “ERBA-Siedlung” sollen die neuen, zusätzlichen Wohnungen verhindert und eine kostspielige Sanierung der alten Gebäude erzwungen werden. Am 7. Mai können alle Erlanger*innen über dieses Projekt abstimmen. “Nein beim Entscheid” ist die grüne Wahlempfehlung – denn Wohnen muss für alle bezahlbar sein.

Ergebnis der Abstimmung: Ja-Stimmen 41%, Nein-Stimmen 59 % 

Weiterlesen …