Verbesserung des Mikroklimas und CO2-Reduzierung bei Neubau- und Sanierungsmaßnahmen der GEWOBAU

Die Folgen des Klimawandels sind immer deutlicher spürbar. Städte weisen mit ihrem hohen Bebauungs- und Versiegelungs­grad besonders in den Sommermonaten sehr hohe Temperaturen auf, es kommt zu Hitzestaus die zu gesundheitlichen Beeinträchtigungen führen können.
Eine wirksame Maßnahme zur Verbesserung des Mikroklimas sowie der Aufenthaltsqualität stellt die systematische Fassaden- und Dachbegrünung als auch die Schaffung unversiegelter, begrünter Freiräume und Gartenanlagen dar.

Weiterlesen …

Verbesserung des städtischen Mikroklimas

SPD und GL beantragen Verbesserungen für Gebäudebrüter und den kommunalen Klimaschutz

„Die Folgen des Klimawandels sind deutlich spürbar. Eine wirksame Maßnahme zur Verbesserung des Mikroklimas ist die systematische Fassaden- und Dachbegrünung“, sagt Birgit Marenbach, GL-Sprecherin für Stadtplanung. Das städtische Gebäudemanagement (GME) könne dazu einen wesentlichen Beitrag leisten. Ihre Kollegin Bianca Fuchs ergänzt: „Ebenso ist der Lebensraum für Gebäudebrüter bedroht. Gute Bedingungen für Gebäudebrüter können durch bedachte Planung, Materialauswahl und Bauausführung erzielt werden“.

Weiterlesen …

Investitionen für ÖPNV, Radverkehr und Klimaschutz

Anträge zum Haushalt 2016 der Stadt Erlangen

Tür auf für Tarifverbesserungen im ÖPNV, Ausbau des Radverkehrs, kommunale Klimaschutzmaßnahmen und soziokulturelle Projektförderung: Mit einem umfangreichen Antragspaket gestaltet die GL-Fraktion den Erlanger Finanzplan 2016 mit und setzt eigene Akzente.

Weiterlesen …

Parkierungsanlagen für den Geschosswohnungsbau

Durch Nachverdichtungen in Erlangen erhöht sich der Parkdruck in den Wohngebieten. Abhilfe könnten neue Parkanlagen schaffen, die von den Wohn- oder Bürogebäuden in etwa soweit entfernt sind wie die nächste Bushaltestelle. Modellversuche in anderen Städten zeigen, dass dann der ÖPNV mehr genutzt wird und die Aufenthaltsqualität im Stadtgebiet steigt.

Weiterlesen …