Klimaschutz: StUB als einmalige Chance – NEIN beim Entscheid!

In Erlangen entsteht ein Viertel des CO 2-Ausstoßes im Verkehrsbereich. Hier hat sich die Situation in den letz­ten Jahren noch verschlimmert, der Verkehr nimmt weiter zu und wird das nach allen Prognosen auch in Zukunft weiter tun. Mittlerweile über­queren jeden Tag 175000 Fahrzeuge die Erlanger Stadtgrenzen.

Die StUB löst zwar nur einen Teil der Verkehrsproble­me in Erlangen. Aber ohne sie wer­den wir noch mehr Autos und Stau bekommen. Als Rückgrat eines zukunftsfähigen ÖPNV und in Ver­bindung mit einem optimierten Bus­netz schaffen wir mit der Verlänge­rung der Nürnber­ger Straßenbahn die Grundlage für eine (noch) lebens­wertere Stadt.

Weiterlesen …

Die StUB kütt

Die StUB kommt

„Die StUB kommt“: Birgit Marenbach, Stadträtin mit rheinischen Wurzeln, wirbt mit original VAG-Straßenbahnmütze am gut besuchten Infostand der Allianz pro Stadt-Umland-Bahn für das Verkehrsmittel der Zukunft. Außerdem steigen ein: Markus Ganserer, Mitglied des Landtages (links), Stadträtin Bianca Fuchs, Daniel Arnold, Bezirksrat, neben Bürgermeisterin Susanne Lender-Cassens.

Weiterlesen …

In Erlangen ist Glyphosat vom Tisch

Grüne/Grüne Liste erreichen ein kommunales Verbot des krebsverdächtigen Herbizidwirkstoffs

Glyphosathaltige Unkrautvernichtungsmittel werden seit über 40 Jahren tonnenweise in der Landwirtschaft, im Gartenbau und in Privathaushalten eingesetzt. Im März letzten Jahres hat die  Weltgesundheitsorganisation (WHO) Glyphosat als „wahrscheinlich krebserregend“ eingestuft. Bianca Fuchs, umweltpolitische Sprecherin der Grünen Liste, weist auf eine weitere Gefahr hin: „Unabhängig von der Frage nach gesundheitlichen Risiken verursacht der Einsatz dieses Breitbandherbizides einen dramatischen Rückgang der Artenvielfalt.“
In Erlangen wird zukünftig auf den Einsatz dieses Stoffes verzichtet. Auf Antrag der Grünen Liste beschloss der Umwelt-, Verkehrs- und Planungsausschuss am 26. Januar ein kommunales Verbot.

Weiterlesen …

Informationen zum Bürgerentscheid Stadt-Umland-Bahn

Ein weiteres gutes Argument für die Stadt-Umland-Bahn:
Die StUB-Trassenplanung bietet dem ÖPNV die Möglichkeit einer wesentlich schnelleren Talüberquerung – auch mit dem Bus. Den Bewohnern des Stadtwestens wird damit eine bessere Anbindung an die Innenstadt geboten. Nach aktuellem Planungsstand könnte dies über die Kosbacher Brücke erfolgen.

Weiterlesen …

„StUB realisieren – wann wenn nicht jetzt!“

Pressemitteilung des Kreisverbandes Erlangen-Stadt von Bündnis 90/Die Grünen

Angesichts der gerade laufenden Verhandlungen zu einem weltweiten Abkommen zum Klimaschutz in Paris erscheinen die aktuell in Erlangen anstehenden Entscheidungen zur Stadt-Umland-Bahn gebotener denn je. Dass heute im Erlanger Stadtrat kein Beschluss zur Gründung eines StUB-Zweckverbandes getroffen werden wird, bedeutet weiteren Stillstand für ein dringend notwendiges Projekt.

Weiterlesen …

Referatsumbildung bringt schlankere Stadtspitze und Aufwertung des Radverkehrs

Neue Aufgabe für Susanne Lender-Cassens: Förderung Fahrradstadt Erlangen

Mit der Referatsumbildung, die der Stadtrat in seiner Novembersitzung auf den Weg bringt, kann sich die grüne Fraktion über die Umsetzung eines ihrer langjährigen Projekte freuen.

„Schon seit Jahren fordern wir die Verschlankung der Stadtspitze,“ so Helmut Wening. Bereits in der zurückliegenden Stadtratsperiode waren die Grünen mit der verhältnismäßig breit aufgestellten Stadtspitze nicht zufrieden und forderten unter anderem ein Referat einzusparen. „Personelle und damit auch finanzielle Einsparungen dürfen auch auf der Ebene der Referenten kein Tabu sein!“ so Helmut Wening weiter. 

Weiterlesen …