Auszeichnung »Fahrradfreundliche Arbeitgeberin« für die Stadt Erlangen

Die Stadt Erlangen erhält die Auszeichnung »Fahrradfreundliche Arbeitgeberin« in Bronze. Diese neue EU-weite Zertifizierung vergibt seit zwei Jahren der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club (ADFC). Bewertet werden Maßnahmen in sechs Aktionsfeldern (z.B. Infrastruktur, Service, Parkraummanagement / Komplementärmaßnahmen etc.).

Am 13. März nahm Bürgermeisterin Susanne Lender-Cassens gemeinsam mit Oberbürgermeister Florian Janik die Auszeichnung in Bronze entgegen. Überreicht wird die Urkunde von der ADFC-Landesvorsitzenden Bernadette-Julia Felsch.

Die Stadtverwaltung hat 176 von 282 möglichen Punkten erhalten – es besteht also noch Spielraum nach oben. Das nächste Ziel ist eine baldige Zertifizierung in Gold.

In drei Jahren ist eine Rezertifizierung notwendig. Bis dahin soll es weitere Verbesserungen geben: z. B. die Erweiterung und Verbesserung der vorhandenen Abstellanlagen für Mitarbeiter*innen – bereits beschlossen sind Doppelstock-Parksysteme sowie Fahrradboxen am Kurt-Eisner-Platz. Außerdem soll das interne Marketing für den Radverkehr ausgebaut, Aktionen für radelnde Mitarbeiter*innen erweitert und die größten Arbeitgeber*innen in Erlangen besser eingebunden werden.

Schreibe einen Kommentar